My Page

2025 im QZM – Das Queere Zentrum Mannheim feiert sein fünfjähriges Bestehen

Caro kommt gerade aus einem der Seitenräume, die direkt an den Café- und Bar-Bereich des Queeren Zentrums in Mannheim anschließen. Heute war sie beim Filmabend, der monatlich stattfindet und außergewöhnliche queere Filme bringt. Sie ist erst vor kurzem nach Mannheim gezogen und freut sich, dass sie als Zugezogene im überregional bekannten QZM direkt eine Anlaufstelle gefunden hat.
Grace von der Transgruppe steht gerade hinter der Bar. Sie ist eine von vielen, die ehrenamtlich den Café-Bar Betrieb organisieren. Sie hat während ihrer Angleichung viel Unterstützung und Zuspruch im Zentrum erfahren und fühlt sich hier als Teil einer großen Familie. Ihre Mutter kommt ebenso regelmäßig vorbei und hat auch schon das halbe Team der Bar adoptiert.


An der Bar treffen sich gerade Enis und Erich. Enis ist 2015 als Geflüchteter nach Mannheim gekommen und lebt nun seit 8 Jahren hier, genießt es offen schwul leben zu können, liebt Cocktails und bietet im QZM jeden letzten Freitag im Monat eine Cocktail Lounge an. Erich ist Rentner und wohnt in der direkten Nachbarschaft des QZM und freut sich, dass seit der Eröffnung vor 5 Jahren mit vielen jungen Menschen hier Kontakt zu haben. Sehr gerne bringt er auch seine „Hetero-Freunde“ mit, wie er sie liebevoll nennt. Sie gehören am Spieleabend inzwischen fest zur Doppelkopfrunde und genießen die lockere Stimmung im ZKM.
Laura und Angela bringen gerade ihre Kinder in die Spielegruppe und treffen sich nun im Gruppenraum mit anderen Regenbogeneltern zum Erfahrungsaustausch.


Kim und Frederik von der Queeren Jugendgruppe schleppen gerade Instrumente und Boxen in einen der hinteren Räume, da sie am Abend zur Jubiläumsfeier ihren ersten offiziellen Gig haben – sie sind schon ganz schön aufgeregt, denn seit der Gründung haben sie zwar schon öfter gespielt, aber noch nie vor so einem großen Publikum.


So oder so ähnlich könnten sie lauten, die Geschichten der Menschen, die sich im Queeren Zentrum Mannheims engagieren und sich dort treffen. Das Queere Zentrum könnte ein Ort des Austausches, der Vielfalt, der Beratung, der Ansprache und des Verständnisses werden – ein Ort für Gemeinschaft und Vernetzung, Beratung und Bildung, politische Aktivitäten und Kultur.

Wie lautet Deine Geschichte zum QZM?

Schick uns Dein Video auf Facebook oder unter queereszentrum.ma@gmail.com