Queeres Leben in Mannheim braucht Räume

Seit vielen Jahren setzen sich unzählige Menschen in Mannheim für die Interessen von Lesben und Schwulen, bisexuellen, nicht binären, queeren, trans* und inter-Personen ein. Gerade die queeren Vereine, Organisationen und Gruppen haben sich zum Ziel gesetzt, Diskriminierung abzubauen, die queere Community zu stärken und die Vielfalt und Akzeptanz in der Rainbow City Mannheims durch Aufklärung und Sichtbarkeit zu fördern.

Dafür werden dringend Räume benötigt, um Treffen abzuhalten und um Projekte zu planen, denn die wenigsten dieser Gruppen haben geeignete Räumlichkeiten für ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Angebot. Es fehlen Räume um laufende Aktionen zu planen, um offene Treffen anzubieten, um in Kontakt mit anderen Gruppen zu kommen und gemeinsame Projekte zu planen oder um mit noch nicht organisierten Personen in Verbindung zu kommen.

Und es fehlen Orte, an denen die queere Community und die Stadtgesellschaft in Austausch miteinander kommen – einmal im Jahr beim CSD ist zu wenig für ein wertschätzendes Miteinander in unserer Stadt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: